Montag, 13. Mai 2013

Wedding-Special - Teil IV

Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes, etwas Blaues: Diese schöne Tradition sollte auch unsere Hochzeit begleiten. Meine Mami gab mir wunderschöne antike Ohrringe mit auf den Weg - zierliche Art Deco-Perlenhänger, besetzt mit Markasiten. Ich mochte den Gedanken, dass diese filigranen Schmuckstücke in ihren alten Tagen nochmals einen grossen Tag miterleben durften.


Mit meinem Brautkleid fand ich überraschend schnell etwas Neues. Das schmale Kleid im Meerjungfrau-Stil entpuppte sich als wahres Schnäppchen - und war denn auch entsprechend fix gekauft. Besonders gut gefielen mir die Spitzenapplikationen an Ausschnitt und Saum. Ausleihen durfte ich schliesslich ein Perlenarmband von meiner Schwiegermutter. Fehlte nur noch etwas Blaues. Da ich Strümpfe so überhaupt nicht mag und ein Strumpfband deshalb auch absolut unpassend gewesen wäre, "pimpte" ich kurzerhand meine Schuhe. Im Bastelgeschäft kaufte ich blaue Swarovski-Steinchen und klebte mir damit unsere Initialen an die Ferse.


Wenn ich heute an unseren Tag zurück denke, wird mir gleich wieder warm ums Herz. Es passte einfach alles und wir konnten jede Sekunde davon geniessen. Ich freue mich schon darauf, kommendes Wochenende mit meinem Liebsten auf all die unvergesslichen Erinnerungen und eine weiterhin so schöne gemeinsame Zukunft anzustossen.


Mit diesem Abschlussbild geht auch mein kleines Wedding-Special zu Ende. Ich hoffe, es hat euch gefallen!

♥-Gruss, eure Wanda


Ein grosses Dankeschön geht an dieser Stelle an unsere zwei Hochzeitsfotografinnen. Von ihnen stammen auch alle Bilder in meinem kleinen Wedding-Special.
Tanya von Lichtfotos und Brigitte von Yellowlemontree - ihr seid die Besten!

Freitag, 3. Mai 2013

Wedding-Special - Teil III

Heute gibts einen Hauch unserer blumig-duftenden Hochzeits-Tischdekoration. Letzte Woche zeigte ich euch ja die wunderschönen Kreationen unserer Floristin. Bei der Dekoration der fünf grossen Gästetische wollten wir selbst Hand anlegen. Und so streiften wir am Tag vor dem Fest noch durch Wiesen und Gärten und pflückten, was uns die Natur gerade zu bieten hatte. Die letzten Pfingstrosen aus Nachbars Beet, zartgrüne Wolfsmilch vom Waldrand, zierliche Akelei, üppiger Schneeball, klassische Margeriten...


Die Blümchen verteilten wir auf Dutzende kleiner Glasvasen in den unterschiedlichesten Formen und arrangierten sie auf den Tischen. Damit auch ja keine Nervosität aufkam, half uns eine gute Fee dabei - vielen Dank nochmals an dieser Stelle, liebe Marianne! Zu den Blümchen gesellten sich grosse Gläser mit Stumpenkerzen und ganz ganz viele kleine Teelichter.


Die Tischnummerierung bastelte ich als alten vergilbten Zeitungen und Tortenspitze - danach Stiel dran und in die Vasen gesteckt. Das ging ruckzuck und passte gut zu unserem einfachen Vintage-Stil.


Die Platzkarten dienten auch gleich als Gästegeschenk. In kleine Weckgläser füllten wir weisse Zuckermandeln. Hanfschnur drum, Perle und ein Etikett mit dem Namen dran. Fertig ist das süsse Dankeschön.


Unsere Tischdeko war nicht üppig oder prunkvoll. Aber uns gefiel sie auf ihre ganz eigene, natürliche, einfache und freundliche Art.


Im nächsten, letzten Teil meines kleinen Weddings-Specials könnt ihr natüüürlich noch einen Blick auf das Brautkleid erhaschen :-).

Habt es fein, geniesst das Wochenende!
♥-Gruss, eure Wanda

Ein grosses Dankeschön geht an dieser Stelle an unsere zwei Hochzeitsfotografinnen. Von ihnen stammen auch alle Bilder in meinem kleinen Wedding-Special.
Tanya von Lichtfotos und Brigitte von Yellowlemontree - ihr seid die Besten!