Freitag, 27. Februar 2015

Häkelprojekt fürs neue alte Haus

Jaajaa ich weiss - es ist ziemlich ruhig geworden bei der Missis Pf auf dem Blog... Das hat aber einen guten Grund. Einen grossen Grund. Einen mit viel Holz. Einen mit einem lauschigen Garten. Einen mit einem Kachelofen und Ofenbank. Wir sind seit letztem Jahr Besitzer eines alten Bauernhauses! Unser Traum vom Eigenheim ist nach langem Suchen endlich wahr geworden!


Die letzten Monate waren wir damit beschäftigt, den Umbau zu planen - denn es gibt viiiiel zu tun! In etwa einem Monat beginnen die Bauarbeiten und wir sind zugegeben etwas nervös. Bei der Sanierung von solch alten Häusern tauchen ja bekanntlich noch viele Überraschungen auf. Wenn aber alles gut läuft, können wir Weihnachten dieses Jahr bereits in unserem neuen alten Zuhause feiern.


Bis dahin heisst es allerdings: geduldig sein. Nicht grade meine Stärke. Ich würde doch am liebsten schon mit dem Einrichten beginnen!!! Damit die Zeit noch etwas schneller vergeht, häkle ich grade an einer Grannydecke fürs neue Daheim. Sie soll als Kuscheldecke dann mal das Sofa in der guten alten Stube schmücken. Etwa einen Viertel habe ich schon beisammen.


Die Sunburst-Squares mache ich wie viele von euch nach der Anleitung von Kasa Amend. Es soll ein wärmender Überwurf für kalte Wintertage werden. Kein locker leichtes Sommerdeckchen. Ich habe mich deshalb für die reine Schurwolle "Karisma" von Drops entschieden. Die gibt es in vielen wunderschönen Farbtönen. Bis jetzt bin ich mit meiner Wahl super zufrieden. Sie lässt sich sehr gut verarbeiten.


An der Farbwahl zweifle ich hingegen bereits wieder. Ist aber bei mir immer so... Wenn ich etwas für längere Zeit anschaue, werde ich unsicher. Aber ich hoffe, wenn die Decke dann zusammengestückelt ist, wirkts einigermassen gut mit den Farbtupfern in Senfgelb.


Tja und so lass ichs auf mich zukommen, wie oft ich noch einen Blogpost hinkriege die nächsten Monate. Erzwingen möchte ich nichts. Wenns zeitlich passt, dann passts. Und hoffentlich schaff ichs auch, euch immer mal wieder einen kleinen Einblick in die Umbauarbeiten oder in erste Einrichtungsprojekte zu geben.

♥-Gruss, eure Wanda


Sonntag, 22. Februar 2015

Ruckzuck Fasnachtskostüm für süsse Mädels

Ich muss mich kurz halten - denn bald geht's mit unserer Kleinen an den Fasnachtsumzug... Zuerst wollte ich sie nicht verkleiden. Sie ist ja noch ein gar winziges Fräulein und wird käumlich den ganzen Umzug mitwatscheln können. Doch dann konnt ichs einmal mehr nicht lassen und musste wieder ganz kurzfristig meinen Nähschrank plündern und schnellschnell was zusammenstiefeln.


Aus der Improvisation ist ein Cupcake-Kostümchen geworden. Ich habe dazu verwendet:
  • Ein altes beiges Cord-Kleidchen, das ich sowieso schon mal anders verwerten wollte.
  • Einen Resten dickes Vliesline
  • Farbige Pompons
  • Dünnen Filzstoff
  • Eine alte rote Wollmütze
  • Ein altes Unterleibchen
  • Wenig Draht



Ich habe lediglich den unteren Teil des Kleidchens verwendet, diesen verkehrt rum (also schmale seite unten, weite Seite oben) ans Unterleibchen genäht und die Nähte oben und unten noch mit Draht etwas verstärkt, um diesen Körbcheneffekt des "Cupcake Wrappers" zu erhalten. 

Das "Topping" meines Cupcakes bildet die dicke Vliesline, die ich wellenförmig zugeschnitten und mit einer Kopföffnung versehen habe. Ein paar Pompons als Zuckerdeko draufgeklebt und den Kragen mit etwas Filzstoff verziert. Die weisse Wollmütze, die unsere Kleine eh schon den ganzen Winter über trägt, bildet das Sahnehäubchen. Als kleine Kirsche on top diente eine alte rote Wollmütze, die ich gestopft und draufgenäht habe. Und fertig ist das süsse Kostümchen.

Kanns kaum erwarten, unsere Maus darin zu sehen. Und bin gespannt, welche Kostümideen ihr für euch für eure Kleinen ausgedacht habt. Denn die nächste Fasnachtszeit kommt bestimmt :-)

♥-Gruss mit viel Konfetti-Regen, eure Wanda